zu "www.Feuerwehrversand.de" Aktuelles  Freiwillige Feuerwehr Lehnheim e.V.

Stand: Freitag, 19 Februar 2016

   
Home
Begrüßung
Tipps
Einsatzabteilung
Jugendfeuerwehr
Wettkampf
allgemein/Karte
Fahrzeuge
Kontakte
in Memoriam
Chronik
Lehnheim
Links
Impressum
Foto-Galerie

 

           +++ Wir suchen Quereinsteiger und junge Erwachsene - bei Interesse siehe Kontakte !!! +++
Feb 16 Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Lehnheim

Am Samstag eröffnete der 1. Vorsitzende Jens-Uwe Horst im Schulungsraum der Feuerwehr Lehnheim die 66. ordentliche Jahreshauptversammlung und stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Besonders begrüßte er Ortsvorsteherin Birgit Otto. Stadtbrandinspektor (StBI) Lothar Theis ließ sich entschuldigen, aufgrund einer Terminüberschneidung werde er später erscheinen. Im Anschluss gedachte man der verstorbenen Kameraden. Nach der Verlesung der Tagesordnungspunkte nannte Horst in seinem Bericht die Durchführungen und Teilnahmen an örtlichen Veranstaltungen, sowie den Vereinsausflug nach Mayschoss zu einer Weinwanderung und anschließendem Besuch des dortigen Weinfestes. Die Mitgliederwerbung brachte elf neue Mitglieder, wobei drei davon aktiv in die Einsatzabteilung eintraten. Horst dankte hier Thorsten Theiß für die tatkräftige Hilfe und Hans-Dieter Stübenrath für die Unterstützung bei der Planung und Anschaffung eines Werbebanners als „Roll Up Display“. In seinem Ausblick auf 2016 benannte er die geplanten Veranstaltungen, beispielsweise die Faschingsveranstaltungen mit der Vereinsgemeinschaft und das Sonnenwendfeuer. Abschließend dankte er allen Vorstandskollegen und Kameraden für die geleistete Unterstützung und allen Helfern für ihre Einsatzbereitschaft bei den Veranstaltungen.
Wehrführer Roger Friedrich berichtete für die Einsatzabteilung über die Termine im vergangenen Jahr. Die Einsatzabteilung traf sich zu insgesamt 23 Übungen. An einer Sonderausbildung für Atemschutzgeräteträger nahmen Kameraden aus Stangenrod und Lehnheim teil. Mit der Feuerwehr Stangenrod fanden vier gemeinsame Einsatzübungen und eine Alarmübung statt. Lothar Theis nahm an einem Fortbildungsseminar „Leiter einer Feuerwehr“ teil. Daniel Heßler besuchte eine Tagesfortbildung im Rahmen des „Voraus-Helfer-SAN“ und neun Kameraden mit Sprechfunklehrgang besuchten eine „Endanwenderschulung Digitalfunk“ im Zuge der Umrüstung auf die neue Technik. Sechs Einsätze mussten in 2015 abgearbeitet werden. Friedrich berichtete weiter, dass Werner Kühn in die Ehren- und Altersabteilung wechselt und die Einsatzabteilung aktuell aus 19 Kameraden bestehe. Anschließend nannte er die geplanten Termine in 2016. Da der Jugendfeuerwehrwart Daniel Heßler sich aufgrund einer Erkrankung entschuldigte, übernahm Friedrich dessen Berichterstattung.
Er berichtete über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr, welcher zur Zeit fünf Kinder angehören. Bei den Übungen, die im 2-Wochen-Rhythmus stattfanden, war der Ausbildungsschwerpunkt auf praktische Übungen ausgelegt. Dank galt den Lehnheimern für die Geldspenden beim Einsammeln der Weihnachtsbäume und der Firma Greb für die Bereitstellung eines Anhängers. Abschließend erwähnte Friedrich die notwendige Mitgliederwerbung bei der Jugendfeuerwehr, ebenso für die Einsatzabteilung und appellierte an die Anwesenden auch im eigenen Umfeld Werbung für die Feuerwehr zu machen. Friedrich dankte allen, sowie dem Vorstand für die geleistete Arbeit und Unterstützung. Besonders hervorheben möchte er die gute Zusammenarbeit mit den Kameraden der FF Stangenrod und mit Frau Bianka Kösters bei der Stadtverwaltung.
Schriftführer Thomas Reitz verlas danach das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung. Anschließend erstattete der Rechner Thorsten Theiß den Kassenbericht. Die Kassenprüfer Markus Hofmann und Jonas Becker bestätigten eine ordentliche Kassenführung, worauf dem Rechner und dem Gesamtvorstand einstimmig Entlastung erteilt wurde. Die beiden Kassenprüfer werden im jährlichen Wechsel für zwei Jahre gewählt. Zum neuen Kassenprüfer wurde Florian Tröller gewählt und Becker zur Seite gestellt.
In ihren Grußworten danke Birgit Otto für die Einladung und überbrachte die Grüße des Ortsbeirates. Sie bedankte sich für die Einsatzbereitschaft bei Alarmierung und Übungen und hob das Engagement der Feuerwehr hervor, welche bei vielen örtlichen Veranstaltungen in der Durchführung oder Beteiligung zugegen sei. Zuletzt wünschte sie der Einsatzabteilung wenig Einsätze im neuen Jahr und viel Erfolg bei der Mitgliederwerbung.
StBI Lothar Theis überbrachte die Grüße des Bürgermeisters Ide, welcher durch andere Termine verhindert war. Theis lobte die erfolgreiche Mitgliederwerbung, wichtig wäre nun auch die Bereitschaft entsprechende Lehrgänge zu absolvieren. Abschließend ging er auf den Digitalfunk und den geplanten Umbau des Feuerwehrhauses in 2017 ein. Er dankte allen Kameraden und wünschte allen Gesundheit bei Einsatz und Übung.
1.Vorsitzender Horst ehrte danach Thomas Reitz für 25 Jahre und Thomas Kober für 40 Jahre
aktiven Dienst in der Einsatzabteilung. Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Feuerwehrverein ehrte Horst Herbert Greb und Thorsten Theiß. Für 40 Jahre konnte diese Ehrung für Joachim Friedrich, Helmut Grün, Thomas Kober, sowie dem entschuldigten Mitglied Joachim Weller ausgesprochen werden. Reinhard Dörr hält der Feuerwehr seit 50 Jahren die Treue und Kurt Jüngel seit bereits 60 Jahren.

Bild der HV2016

von links: Ortsvorsteherin Birgit Otto, Helmut Grün, Thorsten Theiß, 1. Vorsitzender Jens-Uwe Horst, Thomas Reitz, Reinhard Dörr,
Thomas Kober, Joachim Friedrich, Herbert Greb und StBI Lothar Theis
Jan 16 Am Samstag, 30. Januar 2016 findet die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Lehnheim e.V.
um 20:00 Uhr im Schulungsraum der Feuerwehr statt.
Wir laden alle Interessierten aus Lehnheim recht herzlich ein.
Wir suchen auch dringend neue aktive Mitglieder.
Fragen und Gespräche sind in diesem Zusammenhang willkommen.
Dez 15 Die Winterwanderung am 28. Dez. führte uns von Nieder-Ohmen (Bahnhof) nach Ermenrod zum "Froschkönig".
Die Bedienung war sehr nett und das Essen bestens.
Die Strecke war sehr anspruchsvoll.
Wir wünchen allen Mitgliedern, Lehnheimern und Besuchern unserer Seiten ein paar schöne Festtage und einen guten Rutsch ins 2016.
   
 
     
  Liebe Eltern, jedes Jahr verbrennen sich 7000 Kinder in Deutschland so schwer, dass sie stationär behandelt werden müssen. Wir wollen Ihnen helfen, ihr Kind und Ihre Familie vor solchen Unfällen zu schützen!

Bedenken Sie: Heiße Flüssigkeiten schädigen ab 52° C die Haut. Der Inhalt einer Tasse kann bis zu 30% der Körperoberfläche eines Säuglings oder Kleinkindes verbrühen.

Paulinchen e.V.  elterninitiative brandverletzte kinder
 

Diese Website wurde zuletzt aktualisiert 19.02.16 21:56